Bowlingtreff Zeitz

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung der Bowlingbahn
und für gastronomische Leistungen im Restaurant & Bowlingtreff-Strike,
Gleinaer Str. 42, 06712 Zeitz
Stand: 08.06.2011

1.Geltungsbereich, Vertragsabschluss, Preise

1.1 Verträge kommen durch die Bestätigung der Reservierung verbindlich zustande.
1.2 Der Gast erkennt bei Abschluss einer Reservierung, spätestens mit Eintritt der Anlage
     die vorliegenden AGB und die in der Bowlingbahn aushängende Hausordnung an.
1.3 Sämtliche Preise verstehen sich inklusive der gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer.
     Es gelten die Preislisten in ihrer jeweils gültigen Fassung.

2. Bowlingbahn

2.1 Alle Bahnen der Bowlingbahn werden grundsätzlich für die Mindestdauer von einer Stunde
     vermietet.
2.2 Die Bahnen werden vom Personal vergeben. Es besteht kein Anspruch auf eine bestimmte Bahn.

3. Nutzungsbedingungen

3.1 Es darf grundsätzlich nur mit speziellen Bowlingschuhen (keine Turnschuhe) gespielt werden.
     Leihschuhe sind an der Theke erhältlich. Eigene, vom Gast mitgebrachte Bowlingschuhe
     und / oder Bowlingkugeln dürfen auf eigenes Risiko des Gastes benutzt werden, nachdem sie
     an der Theke angemeldet wurden. Bowlingschuhe dürfen nicht außerhalb der Bowlingbahn
     getragen werden, auch nicht wenn es sich um eigene, vom Gast mitgebrachte, Bowlingschuhe,
     handelt. Bei Verschmutzungen die durch das Tragen von ungeeigneten oder verschmutzten
     Schuhen verursacht wurden, ist Bowlingtreff-Strike berechtigt eine Reinigungsgebühr von 35,00 €
     vom Gast zu erheben.
3.2 Das Betreten der Bahnen ist untersagt. Anlauflinien dürfen vom Gast nicht übertreten werden.
     Die Bahnen sind geölt, es besteht erhebliche Rutsch- und Verletzungsgefahr. Für Schäden bei
     Nichtbeachtung besteht kein Haftungsanspruch gegen Bowlingtreff-Strike.
3.3 Gesperrte Bereiche (insbesondere Maschinenbereiche) dürfen nicht betreten werden.
3.4 Pro Bahn sind maximal 8 Personen zulässig.
3.5 Technische Störungen im Bahnbetrieb berechtigen nicht zur Reduzierung des Spielpreises.
     Gleiches gilt für Fälle „höherer Gewalt“ oder Stromausfälle und Evakuierungen im Fall
     von Feueralarmen. Es besteht kein Anspruch auf Ersatz.
3.6 Den Anweisungen des Service- bzw. Aufsichtspersonales ist Folge zu leisten. Bei unsachgemäßer
     Nutzung der Bowlingbahn, des Equipments (Schuhe, Kugeln usw.), oder anderer Ausstattungen
     bzw. Zubehörs, ist das Service- bzw. Aufsichtspersonal berechtigt, den Spielbetrieb
     ohne Vorwarnung abzubrechen und voll zu berechnen. Sichtlich angetrunkene Personen wird
     der Eintritt bzw. das Bowlingspielen nicht gestattet.
3.7 Der Verzehr von mitgebrachten Speisen und Getränke jeder Art sind untersagt.
3.8 Mutwillige Beschädigungen, Diebstahl, Manipulation usw. werden vom Aufsichtspersonal zur Anzeige
     gebracht und ziehen ein Hausverbot nach sich.
3.9 Tiere (Hunde, etc.) dürfen nicht ins Objekt mitgebracht werden.

4. Stornierungen

4.1 Die Bowlingspieler müssen sich 10 Minuten vor ihrer Reservierungszeit an der Theke anmelden.
     Bei Unpünktlichkeit wird die Reservierung 15 Minuten nach Reservierungsbeginn storniert.
     Die Bahn(en) kann (können) danach von Mitarbeitern des Betriebes weitervermietet werden.
     Wenn die Bahn(en) kurzfristig nicht anderweitig belegt werden konnte(n) und uns dadurch
     Verluste oder Ausfälle entstanden sind behalten wir uns eine Stornogebühr von 25,- €
     pro Bahn/Stunde vor.
4.2 Bis zu drei Tagen vor der Reservierung ist eine Stornierung kostenfrei möglich.
4.3 Ab drei Tagen vor der Reservierung kann Bowlingtreff-Strike von 25,- € pro Bahn/Stunde verlangen.
4.4 Dem Gast steht das Recht zu Bowlingtreff-Strike nachzuweisen, dass infolge der Stornierung gar kein
     oder ein wesentlich niedriger Schaden entstanden ist.

5. Haftungsausschluß

5.1 Das Bowlen auf der Bowlingbahn Bowlingtreff-Strike geschieht vom Gast auf eigene Gefahr.
     Eltern haften für ihre Kinder.
5.2 Für von ihnen oder ihren Begleitpersonen verursachte Schäden haften Gäste in vollem Umfang.
5.3 Wir übernehmen keine Haftung für mitgebrachte Garderobe, Taschen oder Wertgegenstände.
     Gleiches gilt für vom Gast mitgebrachte, eigene Bowlingkugeln oder –schuhe oder sonstiges
     (Bowling -) Equipment.
5.4 Schadenersatzansprüche des Kunden, gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere wegen
     Verletzung von Pflichten aus dem Schuldverhältnis, sind ausgeschlossen.
     Dies gilt nicht, soweit zwingend nach dem Produkthaftungsgesetz,
     in Fällen des Vorsatzes, der groben Fahrlässigkeit, für Körperschäden,
      wegen der Übernahme einer Garantie, für das Vorhandensein einer
     Eigenschaft oder der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten gehaftet wird.
5.5 Der Schadenersatz für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den
     vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht Vorsatz oder grobe
     Fahrlässigkeit vorliegt oder für Körperschäden oder wegen der Übernahme einer Garantie
     oder für das Vorhandense in einer Eigenschaft gehaftet wird.
5.6 Soweit die Haftung nach den vorstehenden Ziffern ausgeschlossen oder beschränkt ist,
     gilt dies auch für die persönliche Haftung der Arbeitnehmer,
     Vertreter und Erfüllungsgehilfen der Bowlingtreff-Strike.
5.7 Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Kunden ist mit den vorstehenden Regelungen
     nicht verbunden.



 

© 2015  EBI-C  F. Mederake, Alle Rechte vorbehalten,
aktualisiert am: 21.03.2017



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü